qigong


 

 

Qigong

 

 

Med. Shaolin Qigong

 

Sie suchen eine Methode, mit der Sie sich entspannen und gleichzeigig Ihre Gesundheit erhalten können? Dann ist das med. Shaolin Qigong genau das Richtige.

Mithilfe der Shaolin Mönche und der Ärzte der TCM Uni Wien wurde dieses wertvolle Instrument der Entspannung und der Prävention (Vorbeugung) entwickelt. Sie erlernen bei mir die acht aneinandergereihten Übungen Schritt für Schritt.

Die Kombination aus aus sanften, fleißenden Bewegungen und tiefer Bauchatmung löst Blockaden und führt zu tiefer Entspannung.

 

 

Qigong

 

Ba Duan Jin oder die acht Goldstücke

 

Lieben Sie es eher klassisch, dann ist Ba Duan Jin genau das Richtige für Sie. Erfinder General Yue Fei und auch die Shaolin Mönche schwören auf diese Übungen. Ähnlich wie beim Med. Shaolin Qigong gibt es auch beim Ba Duan Jin acht Übungen die allerdings einzeln ausgeführt werden. Langsame Ausführung und tiefe Bauchatmung führen zu tiefer Entspannung und mehr Kraft, die wir alle für die Bewältigung unseres Alltags so dringend benötigen. Das Erlernen des Ba Duan Jin in der Gruppe bringt Ihnen die nötige Motivation und den Spaß die Übungen in Ihren Tagesplan einzubauen.

 

Was ist Qigong?

 

Qigong ist eine uralte Bewegungsform, aber zugleich auch Meditation. Nicht umsonst sagt man über Qigong es sei " Meditation in Bewegung".

Beim Qigong geht es um das Qi. Qi? "Was ist das denn?", werden Sie fragen. Die Übersetzung die ich Ihnen anbieten möchte ist LEBENSENERGIE. Sie ist die gängigste und findet sich auch in der Literatur wieder. Aber vorsicht, ganz so einfach ist es natürlich nicht.

Das schöne am Qi ist , das es spürbar ist. Probieren Sie doch einmal folgendes aus :

Reiben Sie die Handflächen einige Zeit kräftig aneinander , mindestens aber eine Minute. Das was Sie nun spüren ist Qi. Ein tolles Gefühl nicht wahr.

Das Qi fließt auf den Meridianen, sogenannten Energieleitbahnen. Viele von Ihnen werden diese Meridiane aus der Akupunktur kennen, auf diesen Meridianen sitzen nämlich diese Punkte.

 

Durch das Qigong werden nun diese Meridiane gedehnt. Dazu kommt noch der richtige Umgang mit dem Atem und dem Geist. Das alles in Kombination hilft Blockaden des Körpers zu lösen und das Qi wieder zum fließen zu bringen.

 

....in Kürze mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Astrid Matheja, Stuttgart, den 18.02.09

 

 

 

 

 

powered by Beepworld